Dr. Claudia Stein

Leiterin der Abteilung Information, Evidenz, Forschung und Innovation

Auftrag

Die Abteilung Information, Evidenz, Forschung und Innovation stellt Wissen für Gesundheit bereit und hilft den Menschen dabei, es anzuwenden.  

Aufgaben

 Die Abteilung setzt sich aus folgenden Referaten zusammen:

  • Das Referat „Gesundheitsinformation, Kontrolle und Analyse“ erfasst und analysiert regelmäßig Daten, um gesundheitliche Trends für die Länder wie auch die Region insgesamt bewerten zu können, und veröffentlicht die Ergebnisse primär online; ferner arbeitet es Leitlinien und Instrumente zur Bewertung der Qualität der Gesundheitsinformationen durch die Länder aus, unterstützt die Verzahnung nationaler Gesundheitsinformationssysteme und bietet Schulungen für Ansprechpersonen in den Ländern in Bezug auf Normen für die Datenerhebung, um eine internationale Vergleichbarkeit zu ermöglichen.
  • Das Referat „Evidenz und Information für die Politikgestaltung“ umfasst: i) das Health Evidence Network, das politischen Entscheidungsträgern unabhängige und zuverlässige Gesundheitsinformationen und -erkenntnisse für die Politikgestaltung an die Hand gibt; ii) den Aufgabenbereich Gesundheitsforschung beim WHO-Regionalbüro für Europa, darunter den Europäischen Beratungsausschuss für Gesundheitsforschung, und die Überprüfung der ethischen Grundsätze und Leitlinien; und iii) das Netzwerk für evidenzbasierte Politik (EVIPNet), das gegenwärtig im Entstehen ist und das den Ländern beim Aufbau lokaler Kapazitäten für die Nutzung von Forschungserkenntnissen in der politischen Entscheidungsfindung behilflich sein soll.
  • Das Referat „Bibliothek, Sprachen und Publikationen“ sorgt dafür, dass das WHO-Regionalbüro für Europa qualitativ hochwertiges, zeitgerechtes, zuverlässiges und benutzerfreundliches Wissen über Gesundheit in mehreren Sprachen veröffentlichen kann: durch systematische redaktionelle Bearbeitung, Übersetzung, Aufbereitung und Verpackung dieses Wissens, durch Bereitstellung von Instrumenten und Leitlinien für die Bediensteten und durch ein breites Spektrum von Bibliotheksangeboten.

Beruflicher Werdegang

Dr. Claudia Stein hat 1989 an der Universität Essen das Studium der Medizin abgeschlossen. Sie ist zertifizierte Fachärztin für öffentliche Gesundheit (board-certified public health physician) und hat an der London School of Hygiene and Tropical Medicine ein Master-Diplom in Gesundheitswissenschaften erworben und an der Universität Southampton (MRC Environmental Epidemiology Unit) im Fach Epidemiologie promoviert.

Vor ihrer Tätigkeit bei der WHO (seit 1998) arbeitete sie mehrere Jahre lang als Fachärztin für Public Health und als Epidemiologin in Europa, Indien und China. Von 1998 bis 2006 arbeitete sie im Themenbereich Information, Evidenz und Forschung beim WHO-Hauptbüro, überwiegend in den Bereichen Gesundheitsinformation, Statistik und Krankheitslast, sowie als Koordinatorin im Referat Leadership, Management and Fellowship, zu dem auch der Health Leadership Service gehörte. Hierauf folgte eine vierjährige Tätigkeit als medizinische Epidemiologin und Leiterin eines Teams für durch Lebensmittel übertragene Krankheiten. Ihren derzeitigen Posten beim WHO-Regionalbüro für Europa trat Dr. Stein Ende 2010 an.