Türkei richtet 63. Tagung des WHO-Regionalkomitees für Europa aus

Die 63. Tagung des WHO-Regionalkomitees für Europa findet auf Einladung der Türkei vom 16. bis 19. September 2013 in Izmir statt. Die Tagung sollte ursprünglich in Portugal stattfinden.

Eine hochrangige Delegation aus der Türkei unter der Führung von Ömer Faruk Koçak, des Stellvertretenden Staatssekretärs beim türkischen Gesundheitsministerium, überbrachte die Zusage des Gesundheitsministeriums für die Ausrichtung der Tagung des Regionalkomitees. Im Rahmen ihres Besuchs beim WHO-Regionalbüro für Europa am 9. und 10. Januar 2013 traf die Delegation mit Regionaldirektorin Zsuzsanna Jakab sowie mit den Leitern der Abteilungen und mit führenden Programmleitern zusammen.

Die Stadt Izmir, eine der ältesten Siedlungen im Mittelmeerraum, hat sich großzügigerweise bereit erklärt, zusammen mit dem Gesundheitsministerium die kommende Tagung des Regionalkomitees auszurichten. Frau Jakab brachte ihre Dankbarkeit für die hilfreiche Entscheidung der türkischen Regierung und der Stadt Izmir zum Ausdruck. Izmir wird im Juni auch die jährliche Konferenz des Gesunde-Städte-Netzwerks der Europäischen Region der WHO ausrichten. Dieses besteht aus Städten in allen Teilen der Europäischen Region, die sich den Zielen Gesundheitsförderung und nachhaltige Entwicklung verschrieben haben.

Das Regionalkomitee für Europa ist das beschlussfassende Organ der WHO in der Europäischen Region. Auf seinen jährlich im September stattfindenden viertägigen Tagungen treffen die Vertreter aller Mitgliedstaaten in der Europäischen Region zusammen.