Partner

Das Regionalbüro für Europa will die Zusammenarbeit mit seinen Partnern stetig verbessern, neue Partner ansprechen und alle getroffenen Vereinbarungen wirksam umsetzen. Es wird auf regionaler und nationaler Ebene gezielt auf spürbare Verbesserungen für die Mitgliedstaaten durch seine Partnerschaften hinarbeiten.

Aufbau, Festigung und Stärkung der Partnerschaften des Regionalbüros sind eine Grundvoraussetzung der gesundheitspolitischen Zukunftsvision der Regionaldirektorin, der stringenten Formulierung eines Rahmenkonzepts für die Region und des Erreichens der Millenniums-Entwicklungsziele.

Das Regionalbüro hat den Auftrag, Regierungen und Gesundheitsbehörden in den 53 Mitgliedstaaten der Europäischen Region in ihrer Arbeit zu unterstützen. In seinem Streben nach mehr Gesundheit und Wohlbefinden für ca. 900 Millionen Menschen in der gesellschaftlich und wirtschaftlich so diversen Region hat das Regionalbüro unter Führung der Regionaldirektorin strategische Vorgaben für seine Gesundheitspartnerschaften erarbeitet. Dazu zählen strategische Absprachen mit Partnern wie der Europäischen Kommission und dem Globalen Fonds zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria.