Neue Evidenz – Auswirkungen der Wirtschaftskrise auf Gesundheit und Gesundheitssysteme in der Europäischen Region

Plötzliche Konjunktureinbrüche stellen eine Bedrohung für die Gesundheit wie auch für die Leistungsfähigkeit von Gesundheitssystemen dar, weil sich die Anforderungen der Bürger an die Gesundheitsversorgung erhöhen und gleichzeitig der Zugang zu Gesundheitsleistungen schwieriger wird. Die Finanz- und Wirtschaftskrise hat eine spürbare, aber uneinheitliche Wirkung auf viele Gesundheitssysteme in der Europäischen Region gehabt und zu einem breiten Spektrum an Reaktionen seitens der Regierungen geführt, die erheblichen finanziellen Sachzwängen ausgesetzt waren.

Die vorliegenden Erkenntnisse zeigen, dass die negativen gesundheitlichen Auswirkungen einer Wirtschaftskrise sich durch rechtzeitige staatliche Maßnahmen weitgehend vermeiden lassen. Auch wenn einige wichtige Hebel der staatlichen Politik außerhalb der Gesundheitspolitik liegen, etwa bei den verantwortlichen Entscheidungsträgern in der Steuer- und Sozialpolitik, so ist die Reaktion des Gesundheitssystems hier doch entscheidend.

Zwei neue Studien, die vom Europäischen Observatorium für Gesundheitssysteme und Gesundheitspolitik und vom WHO-Regionalbüro für Europa veröffentlicht wurden, beinhalten neue Erkenntnisse über die Wirkung der Krise auf Gesundheit und Gesundheitssysteme in den Ländern der Europäischen Region.

Wirtschaftskrise, Gesundheitssysteme und Gesundheitssituation in der Europäischen Region: Wirkung und Folgen für die Politik (Open University Press)

Dieses Buch befasst sich mit der Frage, wie die Gesundheitssysteme in der Europäischen Region auf den seit 2008 durch die Finanz- und Wirtschaftskrise verursachten Druck reagiert haben. Anhand der Erfahrungen aus rund 45 Ländern wird darin nachgewiesen, wie starke Politiksteuerung und Führungsarbeit auf der nationalen wie internationalen Ebene entscheidend zur Abschwächung der negativen gesundheitlichen Auswirkungen einer Krise und zur Aufrechterhaltung der Leistungsfähigkeit von Gesundheitssystemen beitragen können. Das Buch ist ab Dezember 2015 online erhältlich.

Wirtschaftskrise, Gesundheitssysteme und Gesundheitssituation in der Europäischen Region: Erfahrungen in den Ländern (einmalige Publikation des Observatoriums)

Dieses Buch enthält eine Darstellung der ergriffenen gesundheitspolitischen Gegenmaßnahmen nach Land, um politischen Entscheidungsträgern, Wissenschaftlern und anderen Interessenten systematische Informationen über für sie relevante nationale Rahmenbedingungen an die Hand zu geben.