Wahl des Regionaldirektors bzw. der Regionaldirektorin im Jahr 2020

Der Generaldirektor teilt jedem Mitglied der Europäischen Region spätestens elf Monate vor Eröffnung der Tagung des Regionalkomitees, auf der eine Person für das Amt des Regionaldirektors nominiert werden soll, mit, dass er Vorschläge mit Namen von Bewerbern für die Nominierung als Regionaldirektor/in durch das Regionalkomitee entgegennimmt.

Jedes Mitglied der Region kann den Namen einer Person (oder mehrerer Personen) vorschlagen, die sich bereit erklärt hat (haben), das Amt des Regionaldirektors zu übernehmen; dabei sind mit jedem Vorschlag auch Einzelheiten über die Qualifikationen und die Erfahrung der vorgeschlagenen Person zu übermitteln.

Die Nominierung des Regionaldirektors bzw. der Regionaldirektorin erfolgt durch geheime Wahl auf einer nichtöffentlichen Sitzung des Regionalkomitees für Europa, die vom 16. bis 19. September 2019 in Kopenhagen stattfindet.

Weitere Informationen über das Nominierungsverfahren werden zu gegebener Zeit auf dieser Website bekannt gegeben.