Botschafter der Länder der Europäischen Region über Tagesordnung des Regionalkomitees unterrichtet

WHO

Die WHO-Regionaldirektorin für Europa, Zsuzsanna Jakab, hat heute die Botschafter der Länder der Europäischen Region in Dänemark über die Tagesordnung der 60. Tagung des WHO-Regionalkomitees für Europa unterrichtet. Dabei präsentierte die Regionaldirektorin ihre Zukunftsvision für mehr Gesundheit in Europa, die durch eine Stärkung der Führungsrolle des WHO-Regionalbüros für Europa verwirklicht werden solle, und erläuterte dessen Arbeit zur Entwicklung einer Gesundheitspolitik zur Verbesserung der Gesundheitssituation und zum Abbau von Defiziten bei der Chancengleichheit mit Hilfe starker Partnerschaften.

Weitere Themen auf der Tagesordnung des Regionalkomitees seien der Prozess Umwelt und Gesundheit in Europa, Gesundheitsaspekte der Außenpolitik, Partnerschaften für Gesundheit, die Finanzierung der WHO, die Eradikation der Poliomyelitis und die Eliminierung von Masern und Röteln in der Europäischen Region der WHO.

Auf der Sitzung waren insgesamt 23 Botschaften und Missionen in Dänemark vertreten. Am Freitag, den 3. September wird Frau Jakab die Vertretungen der Länder in Genf unterrichten. Die 60. Tagung des WHO-Regionalkomitees für Europa wird vom 13. bis 16. September 2010 in Moskau stattfinden.