Zweitägiger Besuch der Regionaldirektorin bei den CDC

CDC

Dr. Zsuzsanna Jakab, WHO-Regionaldirektorin für Europa, traf sich Ende April 2018 mit Dr. Robert Redfield, dem Direktor der CDC.

Am 24. und 25. April 2018 besuchte Dr. Zsuzsanna Jakab, WHO-Regionaldirektorin für Europa, die Centers for Disease Control and Prevention (CDC) in den Vereinigten Staaten. Im Hauptbüro der CDC in Atlanta (Georgia) traf sie sich mit Dr. Robert Redfield, der im März zum Direktor der CDC ernannt wurde. Der Besuch bot Gelegenheit, gemeinsame Interessen, wie etwa Impfungen, antimikrobielle Resistenz, Influenza oder nichtübertragbare Krankheiten, sowie die Arbeit der beiden Organisationen in Ländern Zentralasiens und der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten zu besprechen. Darüber hinaus besuchte Dr. Jakab das Emergency Operations Center.

Vor Mitarbeitern des Center for Global Health der CDC hielt Dr. Jakab einen Vortrag über Gesundheit und nachhaltige Entwicklung in der Europäischen Region der WHO. In dem Vortrag untermauerte sie die Bedeutung von Investitionen in die Gesundheit als ein Grundrecht, das auf den Werten von Chancengleichheit, Gerechtigkeit, Universalität und Solidarität beruht. Während sie auf die im Gesundheitsbereich in der Europäischen Region erzielten Fortschritte verwies, wie etwa einen durchschnittlichen jährlichen Rückgang bei der vorzeitigen Mortalität um 2–3% und einer Durchimpfungsrate bei Masern und Röteln von 94%, gab Dr. Jakab auch zu bedenken, dass diese Fortschritte ungleich verteilt seien und es weiterhin erhebliche Ungleichheiten im Gesundheitsbereich sowohl innerhalb als auch zwischen den Ländern der Region gäbe. So reiche etwa die Anzahl der gesunden Lebensjahre in der Europäischen Region von 60 bis 73 Jahren.

Bei der Beschreibung der Maßnahmen, die unternommen werden, um diese Probleme in Angriff zu nehmen und weitere Fortschritte bei der Erreichung der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung zu erzielen, verwies Dr. Jakab auf die Zusammenarbeit des WHO-Regionalbüros für Europa mit Partnerorganisationen und über Netzwerke hinweg sowie auf die Ausrichtung auf die Erreichung einer allgemeinen Gesundheitsversorgung sowie einer Stärkung der Gesundheitssysteme, des Programms für gesundheitliche Notlagen und die Verpflichtung zur Bekämpfung übertragbarer Krankheiten wie Tuberkulose und HIV sowie der durch nichtübertragbare Krankheiten verursachten Krankheitslast.

Über die CDC

Die CDC bilden die Gesundheitsschutzbehörde der Vereinigten Staaten und sind damit Teil des Ministeriums für Gesundheits- und Sozialwesen. Sie leisten Forschungsarbeit und stellen Gesundheitsinformationen zur Verfügung, um das Land vor Gesundheitsgefahren zu schützen. Teil dieser Arbeit ist auch die Entdeckung und Bekämpfung von Gesundheitsgefahren und Erkrankungen weltweit.