Weltgesundheitstag

 

1948 forderten die Delegierten der ersten Weltgesundheitsversammlung die Einführung eines Weltgesundheitstages zur Erinnerung an die Gründung der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Seit 1950 wird dieser Tag jährlich am 7. April begangen, wobei das Motto von Jahr zu Jahr wechselt. Es stammt jeweils aus einem aktuellen Schwerpunktbereich der Arbeit der WHO. Der Weltgesundheitstag bildet den Auftakt für längerfristige Kampagnen, die weit über den 7. April hinausgehen.

Der Weltgesundheitstag bietet weltweit die Gelegenheit, gesundheitspolitische Schlüsselthemen in Angriff zu nehmen. Der Beitrag des WHO-Regionalbüros für Europa besteht darin, auf Aktivitäten und Analysen in Verbindung mit dem gewählten Motto hinzuweisen, die in den Mitgliedstaaten der Europäischen Region der WHO durchgeführt werden bzw. diese betreffen. Die Länderbüros in der Europäischen Region wiederum machen mit Sonderveranstaltungen auf das Thema aufmerksam und fördern die inhaltliche Diskussion unter Politikern und anderen Akteuren.