Eröffnung der Aktionsdekade für Straßenverkehrssicherheit 2011–2020 in Ungarn

Deak-Kapusi

Am 11. Mai 2011 hat das WHO-Länderbüro in Ungarn zusammen mit dem Entwicklungsministerium, der nationalen Polizei, der staatlichen Verkehrsbehörde und einer Reihe nichtstaatlicher Organisationen die Aktionsdekade für Straßenverkehrssicherheit 2011–2020 eröffnet. Für die Vertreter der wichtigsten Medien wurde eine Pressekonferenz gehalten. Am Ende der Veranstaltung unterzeichneten alle Beteiligten eine Vereinbarung.

Am Abend versammelten sich Motorradfahrer aus verschiedenen Teilen von Budapest kommend am Florian-platz, wo ein Mahnmal mit Kerzen zum Andenken an die Opfer von Straßenverkehrsunfällen errichtet wurde.

Im Einklang mit den Empfehlungen der Europäischen Union wird Ungarn in Kürze seinen zweiten Aktionsplan zur Straßenverkehrssicherheit für den Zeitraum 2011–2013 veröffentlichen.