Atlanten über zentrale Gesundheitsindikatoren

Zu den zentralen Gesundheitsindikatoren gehören über 70 wichtige Indikatoren der öffentlichen Gesundheit, die demografische und sozioökonomische Faktoren, Mortalität und Morbidität, Reichweite, Nutzung und Ausstattung der Gesundheitssysteme sowie Verhaltensweisen, Lebensgewohnheiten und Umfelder widerspiegeln. Diese Indikatoren werden gemeinhin zur Beobachtung und Bewertung der Gesundheit in einem Land verwendet und die durch sie gewonnenen Daten können helfen, die Prioritäten der Gesundheitspolitik zu bestimmen. Die Mitgliedstaaten erheben bereits jährlich Daten für die  „Gesundheit für alle“-Datenbank des Regionalbüros.

Zentrale Gesundheitsindikatoren im e-Atlas der Europäischen Region der WHO

Dieser Atlas erlaubt die gleichzeitige Anzeige zentraler Gesundheitsindikatoren als Karte und als Säulendiagramm sowie Vergleiche zwischen Ländern der Europäischen Region und über längere Zeitspannen hinweg (ab 1980).  Einzelne Länder und Durchschnitte der angegebenen Ländergruppen können in einer Zeitreihe hervorgehoben werden.

Vergleich zentraler Gesundheitsindikatoren im e-Atlas

Dieser Atlas ermöglicht fundierte Vergleiche zwischen Ländern und Ländergruppen innerhalb der Europäischen Region. Zu jedem Land bzw. jeder Ländergruppe können Säulendiagramme der einzelnen Indikatoren nebeneinander gestellt und zur genaueren Einstufung auch regionale Durchschnitte und Quartile angezeigt werden. Außerdem lassen sich die Ergebnisse für den gewählten Indikator als Zeitreihe, Tortendiagramm und Karte darstellen.