Schulung des WHO-Regionalbüros für Europa zum Thema Gesundheitsfinanzierung: Anmeldung eröffnet

Die Außenstelle des WHO-Regionalbüros für Europa in Barcelona veranstaltet vom 2. bis 6. Mai 2011 eine neue Schulung zum Thema Gesundheitsfinanzierung. Ihr thematischer Schwerpunkt ist die flächendeckende Gesundheitsversorgung.

Das intensive einwöchige Schulungsprogramm befasst sich mit der Verbesserung der Leistung von Gesundheitssystemen durch eine verbesserte Gesundheitsfinanzierung und umfasst folgende Komponenten:

  • Gestaltung eines Leistungspakets: Chancengleichheit, Bezahlbarkeit und Transparenz;
  • Beschaffung von Einnahmen: unkonventionell denken;
  • Bündelung von Versicherungsbeiträgen: die Kosten der Fragmentierung;
  • Einkauf von Leistungen: mehr Gesundheit fürs Geld;
  • Koordinierung der Reformanstrengungen: Abstimmung der Politikinstrumente auf Grundsatzziele.

Die Mitgliedstaaten der WHO haben sich auf der Weltgesundheitsversammlung im Jahr 2005 dazu verpflichtet, eine flächendeckende Gesundheitsversorgung anzustreben, und zeigen nun ein erneutes Interesse an dieser Möglichkeit zur Stärkung der Gesundheitssysteme. Im Weltgesundheitsbericht 2010 wurde der thematische Schwerpunkt auf die flächendeckende Gesundheitsversorgung gelegt. In der Schulung wird diese Thematik in jedem einzelnen Unterrichtsmodul berücksichtigt.

Zielgruppe sind politische Entscheidungsträger im Gesundheitsbereich, staatliche Stellen mit Zuständigkeit für die Sozialpolitik, höhere Führungskräfte in Leistungserbringerorganisationen und Experten auf dem Gebiet der Gesundheitsreform.

Die Schulung findet in Englisch statt. Anmeldeschluss ist der 15. März 2011.