Fünf Europäer zum Weltnichtrauchertag 2012 ausgezeichnet

Die WHO ehrte fünf Bürger aus der Europäischen Region für deren Einsatz gegen die globale Tabakepidemie und für die Unterstützung von Nichtraucherinitiativen und -konzepten im Sinne des Rahmenübereinkommens der WHO zur Eindämmung des Tabakgebrauchs.

  • Prof. Dr. Cevdet Erdöl (Vorsitzender des Ausschusses für Gesundheit, Familie, Arbeit und Soziales des türkischen Parlaments) war zentraler Akteur und treibende Kraft der Ratifizierung des Rahmenübereinkommens sowie der Tabakbekämpfung durch die Türkei.
  • Patti White (National Institute of Health and Clinical Excellence (NICE), Vereinigtes Königreich) war seit den 1970er Jahren an allen wichtigen Entwicklungen in der Tabakbekämpfung beteiligt, oft arbeitete sie dabei hinter den Kulissen. Als politische Analytikerin arbeitet sie für NICE an wegweisenden nationalen Empfehlungen mit.
  • Jean King (Leiter der Abteilung Tabakbekämpfung am Krebsforschungsinstitut, Vereinigtes Königreich) trug substanziell zur globalen Tabakbekämpfung bei, indem er seit 20 Jahren die konzeptionelle Forschung und Überzeugungsarbeit in seinem Land und in der Welt fördert.
  • Dr. Andrei Usatîi (Gesundheitsminister der Republik Moldau) hat seit seiner Amtseinführung entscheidend Tabakbekämpfung als eine Priorität seiner Regierung gefördert.
  • Sylviane Ratte (Leitende Beraterin der Internationalen Union gegen Tuberkulose und Lungenerkrankungen) engagiert sich stark für das Thema des Weltnichtrauchertags 2012: die Einmischung der Tabakindustrie in gesundheitspolitische Entscheidungsprozesse. Sie hat sich in den vergangenen 15 Jahren als leitende Fürsprecherin für manche der größten Verbesserungen von Gesetzgebung und Politik zur Tabakbekämpfung eingesetzt.

Jedes Jahr am 31. Mai ehrt die WHO durch ihre Auszeichnungen zum Weltnichtrauchertag Personen bzw. Organisationen für ihre Verdienste um die Tabakbekämpfung.