Erklärung zu den ersten Ergebnissen der Untersuchung der Todesfälle bei Kindern im Gouvernement Idleb in der Arabischen Republik Syrien durch die WHO

Eine von der WHO durchgeführte Untersuchung über die Ursache des Todes von 15 Kindern in ländlichen Teilen von Idleb im Norden der Arabischen Republik Syrien kam zu dem Ergebnis, dass die wahrscheinlichste Ursache für das Ereignis der unsachgemäße Gebrauch des Medikaments Atracurium zum Strecken des Impfstoffs gegen Masern und Röteln war.

Es gibt keine Hinweise darauf, dass der Impfstoff gegen Masern und Röteln selbst oder sein vorschriftsmäßiges Verdünnungsmittel für dieses tragische Ereignis verantwortlich waren.