Neuartiges Coronavirus in China

Am 31. Dezember 2019 wurde das WHO-Länderbüro in China darüber in Kenntnis gesetzt, dass in der Stadt Wuhan in der chinesischen Provinz Hubei mehrere Fälle von Lungenentzündung unbekannter Ursache aufgetreten sind. Die chinesischen Behörden haben bei einer mit Lungenentzündung ins Krankenhaus eingelieferten Person vorläufig ein neuartiges Corona-Virus identifiziert.

Die nach offiziellen Angaben vorhandene Verknüpfung mit einem Großmarkt in Wuhan, auf dem Fisch und Geflügel verkauft werden, könnte auf eine Exposition gegenüber Tieren als Ursache hindeuten. Nach Medienberichten wurde der betroffene Markt am 1. Januar 2020 zwecks Sanierung und Desinfektion geschlossen.

Gegenwärtig werden keine konkreten Maßnahmen für Reisende empfohlen. Sollten während oder nach einer Reise Symptome auftreten, die auf eine Atemwegserkrankung hindeuten, werden die Reisenden aufgefordert, einen Arzt aufzusuchen und ihm ihren Reiseverlauf zu schildern. Angesichts der bisher vorliegenden Informationen über dieses Ereignis rät die WHO derzeit von Reise- oder Handelsbeschränkungen für China ab.

Die WHO wird die Entwicklung weiter aufmerksam verfolgen. Weitere Einzelheiten finden Sie unter den nachstehenden Links.