Länder in der Europäischen Region einig über Ausbau bestehender System für schnelle Reaktion auf Zika-Virus

WHO

Die Länder in der Europäischen Region der WHO müssen die bestehenden Systeme für Vektorenbekämpfung, Krankheitsüberwachung, Laboruntersuchung und Notfallkommunikation ausbauen, um schneller auf einen Ausbruch des Zika-Virus in der Region reagieren und diesen ggf. auch eindämmen zu können.

Dies war die wichtigste Schlussfolgerung einer Tagung unter Beteiligung von 18 Mitgliedstaaten in der Region, für die eine hohe bis mittlere Wahrscheinlichkeit einer Übertragung des Virus besteht. Vom 22. bis 24. Juni 2016 kamen Experten aus diesen Ländern nach Lissabon zu einer Fachkonsultation zum Zika-Virus für die Europäische Region der WHO.

Die 80 teilnehmenden Fachleute aus den Bereichen Epidemiologie, Entomologie, Labordiagnostik und Risikokommunikation empfanden die Einberufung der Tagung als nützlich und zeitlich angemessen, um sich auf einen möglichen Ausbruch des Zika-Virus vorbereiten zu können. Sie erörterten Erfahrungen mit Maßnahmen gegen das Virus in Gesamtamerika und mit der Bewältigung früherer Ausbrüche von durch Vektoren übertragenen Krankheiten in der Region.

Die Teilnehmer empfahlen, alle vier Säulen der Maßnahmen gegen das Zika-Virus (Vektorenbekämpfung, Krankheitsüberwachung, Laboruntersuchung und Notfallkommunikation) besser miteinander zu verzahnen. Die Interventionen sollten gerichtet werden auf:

  • frühe Vorbereitung und rechtzeitige Handlung;
  • die wirksamsten Interventionen für unterschiedliche Szenarien der Übertragung des Zika-Virus und damit verbundenen Komplikationen;
  • Bewältigung aller Vektorkrankheiten;
  • zentrale Abstimmung und lokale Anwendung.

Die Länder forderten das Regionalbüro dazu auf, sie durch Empfehlungen, Standards, Muster und Schulungen in allen Vorbereitungs- und Gegenmaßnahmen zu unterstützen. Sie empfahlen, dass das Regionalbüro den Austausch von Daten, Fachwissen und besten Praktiken erleichtere und so für den Fall eines Ausbruchs des Zika-Virus Unterstützung leiste.