Was Hausärzte tun können

  • den Impfstatus der Patienten überprüfen und sie ggf. impfen
  • gefährdete Personen sowie Angehörige und Pflegende darüber informieren, wie sie sich warm halten
  • Dosierung der Medizin von Patienten mit chronischen Erkrankungen in der kalten Jahreszeit anpassen und sie über Kälterelatierte Risiken und ihre Handhabung informieren
  • sich nach den Patienten häufig persönlich und telefonisch erkunden
  • ggf. Patienten über Präventionsmaßnahmen gegen Erfrierungen informieren.