Gesundheit und Wohlbefinden von Frauen in der Europäischen Region: jenseits des Mortalitätsvorteils (2016)

Herunterladen

English

2016, viii + 52 Seiten
ISBN 978 92 890 5191 0

Die Gesundheit von Frauen befindet sich an einem entscheidenden Punkt. Die Länder haben die globalen Anstrengungen zur Förderung der Gesundheit von Frauen unterstützt, indem sie die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung angenommen haben, und treiben sie durch die Ziele für nachhaltige Entwicklung sowie die globale Strategie für die Gesundheit von Frauen, Kindern und Jugendlichen voran. Um die Maßnahmen im Rahmen der Verfolgung der Ziele von „Gesundheit 2020“ zu intensivieren, wird die 66. Tagung des WHO-Regionalkomitees für Europa im September 2016 eine Strategie zur Förderung der Gesundheit und des Wohlbefindens von Frauen in der Europäischen Region der WHO (2017–2021) prüfen.

Dieser Bericht liefert einen Hintergrund zu der Strategie. In dem Bericht:

  • wird eine Momentaufnahme der Gesundheit von Frauen in der Europäischen Region präsentiert;
  • werden die sozialen, ökonomischen und umweltbezogenen Einflussfaktoren untersucht, die Gesundheit und Wohlbefinden von Frauen bestimmen;
  • werden die Folgen von geschlechtsspezifischer Diskriminierung und von Geschlechterstereotypen beleuchtet;
  • wird untersucht, wie das Konzept bürgernaher Gesundheitssysteme bedarfsgerecht für Frauen gestaltet werden könnte; und 
  • werden Perspektiven untersucht, die für die für Gesundheit und Wohlbefinden von Frauen in der Europäischen Region maßgeblichen internationalen und nationalen Rahmen wichtig sind.