Depressionen in Europa: Fakten und Zahlen

  • Ca. 25% der Bevölkerung erleben in einem Jahr Depressions- oder Angstzustände.
  • Neuropsychiatrische Störungen machen 19,5% der Krankheitslast in der Europäischen Region aus und innerhalb der Europäischen Union (EU) sogar 26%.
  • Diese Störungen stehen für 40% der mit Behinderungen verbrachten Lebensjahre und unter ihnen sind Depressionen die wichtigste Ursache.
  • Bis zu 50% längerer Fehlzeiten treten aufgrund von Depressionen bzw. Angstzuständen auf.
  • Über 50% der schweren Depressionen werden nicht behandelt.
  • Die durch Stimmungsstörungen und Angstzustände in der EU verursachten Kosten werden mit 170 Mrd. € pro Jahr veranschlagt.