Redaktionstagung und 30. Tagung des Europäischen Ausschusses für Umwelt und Gesundheit
Bonn, 14.–15. Januar 2010

WHO/Christian Gapp

Declaration meeting in preparation of the 2010 Fifth Ministerial Conference on Environment and health

Die von den Ministern und ihren Vertretern angenommene Erklärung war das wichtigste Ergebnis der Fünften Ministerkonferenz Umwelt und Gesundheit, die vom 10. bis 12. März 2010 in Parma (Italien) stattfand. Die Konferenz nahm eine Bestandsaufnahme der in den vergangenen 20 Jahren im Rahmen des Prozesses Umwelt und Gesundheit in Europa erzielten Fortschritte vor und befasste sich mit den derzeit zentralen Fragen im Themenbereich Umwelt und Gesundheit in der Europäischen Region der WHO.

Der Prozess der Ausarbeitung

Die Redaktionsgruppe legte mehrere Entwürfe der Erklärung vor. Sie stand allen Mitgliedstaaten offen und setzte sich aus Vertretern von 15 Mitgliedstaaten sowie zwischenstaatlichen und nichtstaatlichen Organisationen zusammen.

Der im Juni 2009 ausgearbeitete Entwurf wurde mit der Bitte um Stellnahme an alle Mitgliedstaaten verteilt. Der anhand der erhaltenen Rückmeldungen erstellte abschließende Entwurf zielte auf eine Straffung der in der Erklärung enthaltenen Aussagen und auf eine Ausrichtung an den Prioritäten der Mitgliedstaaten in Bezug auf Handeln und Verpflichtungen ab. Er wurde den Mitgliedstaaten im Januar 2010 mit der Bitte um Prüfung und Einigung auf einen endgültigen Text vorgelegt.

Die Redaktionsgruppe berücksichtigte bei ihrer Arbeit die Ergebnisse der Diskussionen, die auf drei hochrangigen Vorbereitungstagungen (März 2008, Oktober 2008, April 2009), mehreren Tagungen des Europäischen Ausschusses für Umwelt und Gesundheit (EEHC) und der themenbezogenen Fachtagung im Januar 2009 in Luxemburg sowie auf subregionalen Tagungen der Länder Südosteuropas und der neuen unabhängigen Staaten (NUS) geführt wurden.