Themenbezogene Fachtagung „Gesunde Umweltbedingungen“ Luxemburg, 28.–29. Januar 2009

Diese Tagung im Vorfeld der Fünften Ministerkonferenz Umwelt und Gesundheit diente der Erörterung von Fachfragen und brachte den Entwurf einer Konferenzerklärung ein Stück voran.

So wurde konkret erörtert, wie durch räumliche Einplanung gesundheitsfördernder Umgebungen Atemwegserkrankungen, Adipositas und Unfallverletzungen wirksam bekämpft werden könnten und welche klar benannte vorrangige Maßnahmen in den Entwurf der Erklärung aufgenommen werden sollten. Die Vorsitzende der Redaktionsgruppe für die Erklärung legte den neuesten Entwurf vor und moderierte die Gespräche und Verhandlungen. Ein überarbeiteter Entwurf soll der Dritten Hochrangigen Tagung im April 2009 zur abschließenden Behandlung vorgelegt werden.

Zu den erörterten Themen gehörten:

  • Atemwegserkrankungen infolge von Verschmutzung der Raumluft und anderweitig ungeeigneter Innenräume;
  • Adipositas im Kindesalter aufgrund einer Städte- und Raumplanung, die körperliche Betätigung in einer sicheren und förderlichen Umgebung nicht hinreichend begünstigt;
  • Verletzungen bei Kindern aufgrund unsicherer Innen- und Außenumgebung.

Die Tagung wurde vom luxemburgischen Gesundheitsministerium gemeinsam mit der Generaldirektion Gesundheit und Verbraucher der EU-Kommission ausgerichtet.