Informelle Konsultation über die Zusammenarbeit der WHO mit nichtstaatlichen Akteuren

Genf, 17.–18. Oktober 2013

Auf seiner 133. Tagung ersuchte der Exekutivrat die Generaldirektorin der WHO, eine informelle Konsultation über die Zusammenarbeit der WHO mit nichtstaatlichen Akteuren zu organisieren. Im Rahmen der WHO-Reform werden die Ergebnisse der Konsultation in die Vorschläge einfließen, die dem Exekutivrat im Januar 2014 vorgelegt werden sollen. Die Konsultation findet am Sitz des WHO-Hauptbüros statt.

Teilnahme

Die Konsultation steht allen Mitgliedstaaten und nichtstaatlichen Akteuren offen, die persönlich oder virtuell (über WebEx) an der Veranstaltung teilnehmen können. Die Einladungen sind durch Rundschreiben an alle Mitgliedstaaten und nichtstaatlichen Organisationen ergangen, die offizielle Beziehungen mit der WHO unterhalten. Aber auch andere nichtstaatliche Akteure dürfen sich anmelden, wobei ihre Anträge von Fall zu Fall geprüft werden. Über WebEx zugeschaltete Teilnehmer können ihre Fragen oder Kommentare per E-Mail übermitteln; sie werden dann vor den Teilnehmern verlesen.

Anmeldung

Anmeldungen sind bis spätestens 10. Oktober 2013 per E-Mail an folgende Adresse zu übermitteln: nonstateactors@who.int. Fragen über die Konsultation können an dieselbe Adresse gerichtet werden.