Internationale Gesunde-Städte-Konferenz

Athen, 22.–25. Oktober 2014

Die Konferenz markiert den 25. Jahrestag seit Beginn der Gesunde-Städte-Bewegung in der Europäischen Region wie auf globaler Ebene. Die Konferenz bietet eine Gelegenheit zum Feiern und zur Bestandsaufnahme der gemeinsamen Erfolge der gesunden Städte, die auf der Vorreiterrolle und Kreativität Hunderter von Städten in Europa und der ganzen Welt beruhen.

Die Ziele der Konferenz sind es:

  • die Bedeutung von Maßnahmen für Gesundheit und Wohlbefinden auf lokaler und kommunaler Ebene zu zeigen,
  • die zentrale Rolle der Lokalverwaltungen und die Folgen der lokalen Vorbildfunktion für eine Politiksteuerung für Gesundheit zu erkunden,
  • innovative und bewährte Praktiken der Gesunde-Städte- und Gesunde-Gemeinde-Initiativen aus verschiedenen Regionen der WHO auszutauschen,
  • Visionen und Engagement für Gesundheit und hohe Lebensqualität in den Städten miteinander zu teilen.

Die Teilnehmer werden reichlich Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch und zur Reflexion und Inspiration durch die Vielzahl innovativer Lösungen haben.

Letztlich wird die Konferenz es Politikern, Gesundheitsfachleuten und Aktivisten ermöglichen Zukunftsvisionen zu gestalten und ihr Engagement für Gesundheit, Nachhaltigkeit und die Gesunde-Städte-Bewegung zu erneuern und zu verstärken.

Hintergrund

Das Gesunde-Städte-Netzwerk der Europäischen Region der WHO besteht aus fast 100 Städte und Gemeinden in 30 Mitgliedstaaten in der Europäischen Region der WHO, die sich einer gesundheitsförderlichen und nachhaltigen Entwicklung verpflichtet fühlen. Die Mitglieder sind durch nationale, regionale, metropolitanische und thematische Netzwerke gesunder Städte untereinander verbunden.