Seminar in Barcelona zum Thema Gesundheitsfinanzierung: allgemeine Gesundheitsversorgung

Barcelona, 16.–20. März 2015

Hiermit kündigt das WHO-Regionalbüro für Europa das fünfte jährliche Seminar zum Thema Gesundheitsfinanzierung an, einen einwöchigen Intensivkurs, der von seinem in Barcelona angesiedelten Fachzentrum zur Stärkung der Gesundheitssysteme veranstaltet wird.
Die Frist für den Eingang der Anträge endet am 20. Januar 2015.

Programm

Das Seminar befasst sich mit dem Themenkomplex der allgemeinen Gesundheitsversorgung und setzt dabei folgende inhaltliche Schwerpunkte:
  • Untersuchung von Grundsatzinstrumenten zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit von Gesundheitssystemen durch bessere Finanzierungskonzepte unter Schwerpunktlegung auf folgende Aspekte: Erhebung und Zusammenführung von Beiträgen, Einkauf von Leistungen und Leistungsgestaltung;
  • Erörterung von Fragen der allgemeinen Gesundheitsversorgung und der Auswirkungen der Finanzkrise auf die Gesundheitssysteme unter Schwerpunktlegung auf Grundsatzinstrumente zur Herbeiführung von Effizienzsteigerungen; und
  • Schilderung einer Vielzahl von Beispielen aus der Praxis aus Ländern der Europäischen Region der WHO.
Das Seminar besteht aus fünf Modulen:
  • Koordinierung der Reformanstrengungen: Abstimmung der Grundsatzinstrumente auf die Grundsatzziele
  • Erhöhung der Einnahmen: unkonventionell denken
  • Bündelung von Versicherungsbeiträgen: die Kosten der Fragmentierung
  • Einkauf von Leistungen: mehr Gesundheit fürs Geld
  • Gestaltung eines Leistungspakets: Chancengleichheit, Bezahlbarkeit und Transparenz
Jedes Modul beinhaltet einen interaktiven Austausch zwischen Teilnehmern und Vortragenden.
Das Seminar findet in englischer Sprache statt.

Vortragende

Das Team der Vortragenden besteht aus:
  • Tamás Evetovits, kommissarischer Leiter des WHO-Fachzentrums zur Stärkung der Gesundheitssysteme (Büro Barcelona), WHO-Regionalbüro für Europa;
  • Melitta Jakab, Leitende Analystin für Gesundheitsfinanzierungskonzepte, WHO-Regionalbüro für Europa;
  • Sarah Thomson, Leitende Sachverständige für Gesundheitsfinanzierung, WHO-Regionalbüro für Europa;
  • Joseph Kutzin, Leiter, Referat Gesundheitsfinanzierungskonzepte, WHO-Hauptbüro.
Eine Reihe weiterer Referenten wurden zum Vortragsteil der Veranstaltung eingeladen.

Zielgruppen

Die maximal mögliche Teilnehmerzahl ist 50. Zielgruppe für das Seminar sind politische Entscheidungsträger im Gesundheitsbereich oder mit Zuständigkeit für die Sozialpolitik, höhere Führungskräfte in Leistungserbringerorganisationen sowie Experten auf dem Gebiet der Gesundheitsreform. Von den Teilnehmern wird erwartet, dass sie eine allgemeine Einführung in Fragen der Gesundheitssysteme erhalten haben und über umfassende Arbeitserfahrung in diesem Bereich verfügen. Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt anhand der Relevanz der Themen der Schulung für den Tätigkeitsbereich der Bewerber und je nach ihren im Bereich der Stärkung der Gesundheitssysteme erworbenen Vorkenntnissen sowie aufgrund ihrer Englischkenntnisse.

Anmeldegebühr

Die Teilnahme an dem Seminar ist mit einer Anmeldegebühr von 100 € verbunden, die nach Annahme des Antrags zu entrichten ist. Diese Gebühr wird bei Stornierung nicht erstattet.

Die WHO übernimmt die Kosten, die für Kursgebühr, Lehrmaterial, Kaffeepausen und Mittagessen an allen fünf Kurstagen anfallen, sowie die Kosten für einen Empfang mit Abendessen.

Die Kosten für Reise sowie Unterkunft und Verpflegung während ihres Aufenthalts in Barcelona tragen die Teilnehmer (oder ihre Geldgeber) selbst. Mit Hotels in Nähe des Tagungsortes werden besondere Tarife vereinbart.
Die Plätze von Teilnehmern, die die Anmeldegebühr nicht rechtzeitig zahlen oder ihre Zahlung verweigern, werden Kandidaten von der Warteliste angeboten.

Veranstaltungsort

Casa Convalescencia
Autonome Universität Barcelona
Carrer de Sant Antoni Maria Claret, 171
08041 Barcelona, Spanien
Tel.: +34 935 81 74 01

Anträge

Das Antragsverfahren wird von Reunions i Ciencia im Auftrag des Regionalbüros koordiniert. Um sich einen Platz zu sichern, werden Interessenten gebeten, einen ausgefüllten Online-Antrag (Formular auf der Website des Seminars) einzureichen.

Kontakt

Nähere Auskünfte erteilt Frau Ruth Oberhauser beim WHO-Regionalbüro für Europa:
•    E-Mail: whobar@euro.who.int
•    Tel.: +34 607 07 07 23.