Weltantibiotikawoche

16.–22. November 2015

Die erste Weltantibiotikawoche findet vom 16. bis 22. November 2015 unter dem Motto „Vorsicht beim Umgang mit Antibiotika" statt. 

Das WHO-Regionalbüro für Europa fordert alle Länder der Europäischen Region eindringlich zur Teilnahme an der Weltantibiotikawoche auf. Da die Resistenz von Mikroben gegenüber Antibiotika nicht vor Grenzen Halt macht, ist dies eine einzigartige Gelegenheit, zusammen mit der internationalen Gemeinschaft für einen umsichtigen Umgang mit Antibiotika einzutreten. Mit der weltweiten Kampagne werden in diesem Jahr Bürger und Staaten und sowie Landwirtschaft und Viehzucht, insbesondere aber die Gesundheitsberufe dazu aufgerufen, unverzüglich Maßnahmen gegen die Entstehung von Antibiotikaresistenzen zu ergreifen.

Mit der Weltantibiotikawoche wird der Aktionsradius des Europäischen Antibiotikatages erweitert und daran angeknüpft, einer europaweiten Initiative, der sich das Regionalbüro 2012 anschloss und die dann auf Länder außerhalb der Europäischen Union ausgedehnt wurde. 

„Die Erforschung neuer Antibiotika geht nur langsam voran, und es ist entscheidend, dass wir uns die Fähigkeit zur Behandlung von Infektionskrankheiten erhalten", erklärt Danilo Lo Fo Wong, Leiter des Programms für Antibiotikaresistenz beim WHO-Regionalbüro für Europa. „Nun müssen wir – als Politiker, Gesundheitsfachkräfte, Patienten oder Landwirte – dafür sorgen, dass durch einen rationellen Gebrauch von Antibiotika so lange wie möglich eine wirksame Behandlung gewährleistet wird. Genau das ist das Ziel der neuen Weltantibiotikawoche."