Workshop von Journalisten für Journalisten über Maßnahmen der Bekämpfung des Tabakgebrauchs in den Neuen Unabhängigen Staaten

Moskau, 3.–4. März 2016

Eine angemessene Berichterstattung über die Bekämpfung des Tabakgebrauchs setzt ein Verständnis der positiven Auswirkungen solcher Maßnahmen auf die öffentliche Gesundheit voraus. Die Zielsetzung des Workshops besteht darin, Journalisten in den Neuen Unabhängigen Staaten (NUS) die neuesten Ergebnisse und Daten über die Bekämpfung des Tabakkonsums zu präsentieren und ihnen so dabei zu helfen, die gegenwärtige Situation in ihren eigenen und den benachbarten Ländern sowie realistische Lösungskonzepte in diesem Bereich zu verstehen.

Die Themen werden auf nachrichtentaugliche, jedoch evidenzbasierte Weise präsentiert. Als Bestandteile des Workshops sind vorgesehen: eine Einführung in funktionierende Maßnahmen zur Bekämpfung des Tabakgebrauchs; ein Überblick über die Informationen auf den Datenbanken der WHO und über Erfahrungen der Länder; und ein Vergleich zwischen den NUS und anderen Mitgliedstaaten aus der Europäischen Region der WHO in Bezug auf Maßnahmen zur Bekämpfung von Tabakkonsum und tabakbedingten Erkrankungen.

Der für russischsprachige Journalisten und Medienvertreter konzipierte Workshop befasst sich mit Gesundheitsthemen und namentlich Fragen der Bekämpfung des Tabakkonsums. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist nur mit Einladung möglich. Der Workshop findet mit finanzieller Unterstützung durch das Gesundheitsministerium der Russischen Föderation statt.