Global Health Histories: Seminar über kulturelle Kontexte von Umwelt und Gesundheit

Webinar am 7. Oktober 2016 von 12:30 bis 14:00 MESZ

Wir wissen, dass sich die Umwelt auf Gesundheit und Wohlbefinden auswirkt. Historische, kulturelle und sozioökonomische Faktoren können den Zugang zu Natur und Grünflächen sowie deren Nutzung ebenso fördern wie behindern. Wir nehmen Zusammenhänge zwischen Umwelt und Gesundheit jedoch abhängig von Ort und Zeit unterschiedlich wahr.

In dem Webseminar beleuchten drei Fachleute daher Schnittstellen zwischen Gesundheit, Umwelt, Kultur und sozioökonomischen Faktoren:

  • Prof. Catharine Ward Thompson (Dozentin für Landschaftsarchitektur, Edinburgh College of Art, Universität Edinburgh, Vereinigtes Königreich);
  • ara Trærup (Forschungsleiterin, Technische Universität Dänemarks (DTU) Abteilung Management Engineering in Partnerschaft mit dem Umweltprogramm der Vereinten Nationen);
  • Francesca Racioppi (Leitende politische Beraterin, Abteilung Politikgestaltung und -steuerung für Gesundheit und Wohlbefinden, WHO-Regionalbüro für Europa)

Prof. Thompson wird sich zum Thema Landschaften äußern. Sie wird den historischen Spuren des Einflusses von Landschaften auf die menschliche Gesundheit folgen und den Zugang zu Natur und Grünflächen als wiederkehrendes Thema in Heilbehandlung und gesunder Lebensführung darstellen.

Dr. Sara Trærup wird den aktuellen Forschungsstand zu den sozioökonomischen Aspekten des Klimawandels und der Anpassung an diesen referieren. Sie wird die Notwendigkeit hervorheben, die Anpassung an den Klimawandel in der  Umweltplanung zu berücksichtigen.

Frau Francesca Racioppi wird die Entstehung unseres Verständnisses der Zusammenhänge zwischen Umwelt und Gesundheit nachvollziehen. Sie wird ferner erläutern, wie das Regionalbüro mit Mitgliedstaaten und Partnern über Ressortgrenzen hinweg alte und neue Herausforderungen und Möglichkeiten für die öffentliche Gesundheit in diesem spannenden Tätigkeitsfeld aufgreift.

Diskutieren Sie mit:

Das Seminar findet am Freitag, dem 7. Oktober 2016, von 12.30 bis 14.00 Uhr MESZ statt und wird per Live-Streaming aus der UN City in Kopenhagen übertragen.

Über Twitter können in Echtzeit Fragen an die Teilnehmer gerichtet werden, die gebündelt an die Redner weitergeleitet werden. Stellen Sie Ihre Fragen über folgenden Link http://streaming.uncity.dk/who oder über Twitter unter @who_europe mit dem Hashtag #GHHistories.

Wenn Sie an dem Webinar nicht teilnehmen können, richten Sie Ihre Fragen über die Facebook-Seite des Regionalbüros an die Experten.

Weitere Informationen erhalten Sie per E-Mail euGHH@who.int