Ausschuss der Regionen und WHO-Regionalbüro für Europa unterzeichnen Vereinbarung

Brüssel, 21. November 2016

In dem Bestreben, das Grundrecht eines jeden Menschen auf das erreichbare Höchstmaß an Gesundheit zu verwirklichen, gehen der Ausschuss der Regionen der Europäischen Union und das WHO-Regionalbüro für Europa eine Partnerschaft ein, die eine Zusammenarbeit zum Wohle aller vorsieht.

Die Unterzeichnung der Vereinbarung bietet den beteiligten Akteuren die Gelegenheit, wichtige Bestandteile einer künftigen Gesundheitspolitik zu erörtern und dabei speziell auf deren Auswirkungen auf der kommunalen und regionalen Ebene einzugehen.

An der Veranstaltung werden Zsuzsanna Jakab, WHO-Regionaldirektorin für Europa, und Karl-Heinz Lambertz, Erster Vizepräsident des Ausschusses der Regionen, teilnehmen.

Die Zeremonie findet am 21. November 2016 von 11.00 bis 12.00 Uhr am Sitz des Ausschusses der Regionen im Jacques-Delors-Gebäude (Rue Belliard 99–101, 1040 Brüssel) statt.