Europäische Entwicklungstage 2017

7. und 8. Juni 2017, Brüssel

Die Europäischen Entwicklungstage werden jedes Jahr von der Europäischen Kommission veranstaltet, um der Fachwelt einen Erfahrungs- und Ideenaustausch zu ermöglichen. In diesem Jahr finden die Tage am 7. und 8. Juni in Brüssel statt

Folgen Sie der Diskussion: #HealthForAll, #EDD17.

Abbau gesundheitlicher Ungleichheiten im Rahmen der SDG: stärkere globale Gesundheitspartnerschaft und ressortübergreifende Zusammenarbeit erforderlich

Am 7. Juni veranstaltet die WHO in der Zeit von 16.00 bis 17.30 Uhr eine Diskussion zum Thema „Abbau gesundheitlicher Ungleichheiten im Rahmen der Ziele für nachhaltige Entwicklung“.  Dabei sollen die entscheidenden Verbindungen zwischen Gesundheit und Entwicklung sowie Gesundheit und Wohlstand beleuchtet und die Chancen ausgelotet werden, die in einer stärkeren globalen Gesundheitspartnerschaft lägen.

Die bzw. der kommende Generaldirektor/in der WHO wird eine Grundsatzrede halten, an die sich eine Podiumsdiskussion anschließt.  Prof. Ilona Kickbusch, Leiterin des Global Health Programme am Graduate Institute of International and Development Studies in Genf, wird die Veranstaltung moderieren.  Auf dem Podium werden erwartet:

  • Dr. Vytenis Andriukaitis, Europäischer Kommissar für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Europäische Kommission
  • Dr. Diane Gashumaba, Gesundheitsministerin, Republik Ruanda
  • Dr. Alaa Murabit, Globaler Fürsprecher der nachhaltigen Entwicklung, Vereinte Nationen
  • Frau Kalaba Nkonde, Repräsentantin junger Führungskräfte, Europäische Entwicklungstage

Veranstaltungsort ist das Auditorium 1, Tour & Taxis, Avenue du Port 86, 1000 Brüssel. Anmeldungen vor dem 13. Mai unter www.eudevdays.eu. Nach dem 13. Mai ist keine Anmeldung mehr möglich.

Weitere Informationen erfragen Sie bitte per E-Mail unter weu@who.int oder telefonisch unter +32 2 506 46 60.