Webinar 2 zum Thema Migration und Gesundheit: Die psychische Gesundheit von Flüchtlingen und Migranten: Mythen und Realität

WHO

Subscribe to our mailing list

Dienstag, 5. September 2017, 12.30–14.00 Uhr MESZ (Online-Streaming)

Am 5. September 2017 veranstaltet das WHO-Regionalbüro für Europa das zweite in einer Reihe von Webinaren, die der hochaktuellen Thematik der Gesundheit und des Wohlbefindens von Flüchtlingen und Migranten gewidmet ist. Zielsetzung dieses Webinars, das den Titel „Die psychische Gesundheit von Flüchtlingen und Migranten: Mythen und Realität“ trägt, ist es, den Mythen über die psychische Gesundheit von Menschen während der Migration auf den Grund zu gehen, erfolgreiche Interventionen und Gegenmaßnahmen darzustellen und sich mit den gegenwärtigen Grundsatzoptionen auf diesem Gebiet kritisch auseinanderzusetzen.

Die Teilnehmer sollen dazu ermutigt werden, bei der Verbesserung der psychischen Gesundheit und des Wohlbefindens von Migranten und Flüchtlingen einen aktiven Ansatz zu verfolgen. Die Bestimmung und angemessene Berücksichtigung der Bedürfnisse dieser Gruppe im Bereich der psychischen Gesundheit kann eine Vielzahl von Herausforderungen mit sich bringen. Sowohl die Migration selbst als auch die Niederlassung in einem anderen Land sind mit konkreten Stressfaktoren verbunden, nicht zuletzt den oftmals traumatischen Erlebnissen während der Flucht. Sprachliche Probleme und kulturelle Unterschiede können es sowohl den Migranten als auch den Gesundheitsfachkräften erschweren, die psychischen Gesundheitsbedürfnisse zu artikulieren und ordnungsgemäß zu bestimmen, was manchmal eine unnötige Medikalisierung normaler psychologischer Reaktionen auf abnormale und belastende Erlebnisse zur Folge hat.

Das Webinar besteht aus einer Diskussion mit führenden Experten und wird per Online-Streaming live übertragen. Es steht interessierten Teilnehmern aus allen Ländern offen. Die Online-Teilnehmer können sich an einer live stattfindenden Frage-und-Antwort-Aktion mit den Experten beteiligen.

Das Webinar

Datum: Dienstag, 5. September 2017

Zeit: für die Präsenzteilnehmer: 12.15–14.00 Uhr MESZ; für das Online-Streaming: 12.30–14.00 Uhr MESZ

Ort: Auditorium 1, UN City, Kopenhagen

Link für den Live-Stream: see link

Podiumsteilnehmer:

  • Essam Daod, Kinderpsychiater, Mitbegründer und Direktor der Abteilung Psychische Gesundheit, Humanity Crew
  • Precious Flint, Kulturelle Mediatorin, Ärzte ohne Grenzen
  • Fahmy Hanna, Fachreferent, Weltgesundheitsorganisation
  • Marjory Harper, Professorin für Geschichte, Universität Aberdeen
  • Guglielmo Schinina, Leiter des Referats Globale psychische Gesundheitspolitik, psychosoziale Maßnahmen und interkulturelle Kommunikation, Internationale Organisation für Migration

Hintergrund

Das Webinar zum Thema Migration und Gesundheit wird vom Europäischen Wissenszentrum für Migration und Gesundheit angeboten. Das Wissenszentrum, das im November 2016 seine Arbeit aufnahm, ist die Antwort auf die Notwendigkeit, eine einzelne Bildungseinrichtung zu schaffen, die sich speziell mit Fragen der grenzüberschreitenden Migration und ihrer Auswirkungen auf die öffentliche Gesundheit in der Europäischen Region der WHO befasst. Es soll als Forum für wissenschaftlichen Austausch und Kapazitätsaufbau dienen, das die Entwicklung bzw. Verbesserung staatlicher Konzepte und Interventionen zur Bewältigung der gesundheitlichen Bedürfnisse von Migranten sowie der Folgen der Migration für die öffentliche Gesundheit in der Europäischen Region vorantreibt.

Die unter der Regie des Wissenszentrums vorgesehenen fünf Aktivitäten sind die Webinar-Serie, ein jährlich stattfindendes Sommerseminar, hochrangige Grundsatzdialoge, eine Online-Wissensbibliothek und eine Reihe von hochrangigen Gipfeltreffen zu kontroversen Themen.

Die Webinar-Serie ist eine Kooperation im Rahmen des Projektes Wissensmanagement im Bereich Migration und Gesundheit (MiHKMa), das von den Europäischen Kommission, dem italienischen Gesundheitsministerium und der Gesundheitsbehörde der Region Sizilien finanziert wird.