Psychische Gesundheit am Arbeitsplatz – Welttag für psychische Gesundheit 2017

WHO/Malin Bring

10. Oktober 2017

Jedes Jahr am 10. Oktober wird der Welttag für psychische Gesundheit begangen. An diesem Tag wird Überzeugungsarbeit geleistet und für Problembewusstsein geworben. 2017 soll er insbesondere psychische Gesundheit am Arbeitsplatz thematisieren, die insofern von großer Bedeutung ist, als die Mehrzahl der Menschen mit psychischen Leiden im arbeitsfähigen Alter ist und allgemeine psychische Störungen wie Depressionen und Angstzustände erhebliche Produktivitätseinbußen verursachen. Eine aktuelle Studie unter Federführung der WHO führte zu der Einschätzung, dass diese weit verbreiteten Störungen jedes Jahr weltweit zu einem Verlust von 50 Millionen Arbeitsjahren führen und wirtschaftliche Schäden in Höhe von einer Billion US-$ bedeuten. In der Europäischen Region der WHO alleine belaufen sich die geschätzten Kosten auf 140 Milliarden US-$ jährlich. Bemerkenswert ist ferner, dass Depressionen und Angstzustände Arbeitgeber und Wirtschaft im Vergleich zu anderen Erkrankungen 30% teurer zu stehen kommen (aufgrund längerer Ausfallzeiten).

Wohlbefinden am Arbeitsplatz wirkt sich positiv auf die Gesundheit wie auf die Produktivität aus. Umgekehrt kann ein negatives Arbeitsumfeld zu physischen und psychischen Schäden sowie zu Alkohol- und Drogenmissbrauch führen. Depressions-, Stress- und Burnout-Risiken lassen sich durch die Überwindung ursächlicher Faktoren am Arbeitsplatz wie der folgenden begrenzen:

  • unzureichendes Gesundheits- und Sicherheitskonzept
  • schlechte Verständigung und Leitung
  • begrenzte Teilhabe an Entscheidungsfindung und wenig Einfluss auf eigene Arbeit
  • schwache Unterstützung für die Beschäftigten
  • rigide Arbeitszeiten
  • unklare Aufgaben und Zielsetzungen.

Zu den psychische Gesundheit fördernden und schützenden Interventionen und Praktiken gehört es, die Beschäftigten über verfügbare Hilfestellungen aufzuklären, sie in die Entscheidungsfindung einzubinden und ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Arbeit und Freizeit herzustellen.

Die Thematik psychische Gesundheit am Arbeitsplatz umfasst Effekte des Arbeitsplatzes auf die Beschäftigten ebenso wie die Auswirkungen psychischer Probleme auf die Arbeit. Mehr zum Thema und zur Schaffung eines gesunden Arbeitsklimas können Sie in folgendem Informationsblatt erfahren.