Wie können wir kraftvoll für beschleunigte zielgerichtete Maßnahmen kooperieren? Zweite Fachtagung des Bündnisses zur Stärkung der Kapazitäten und Angebote im Bereich der öffentlichen Gesundheit in der Europäischen Region

Helsinki, 28.–30. November 2017

Während der ersten Fachtagung dieses Bündnisses im Januar 2017 leiteten die Partner die Entwicklung gemeinsamer Vorschläge zur Umsetzung von Maßnahmen ein, wie sie in dem Entwurf zur Handlungsagenda skizziert waren. In den vorangegangenen Monaten hatten sich elf Projektvorschläge herauskristallisiert zu Themen wie etwa Aufbau gesundheitspolitischer Führungskapazität, Untersuchung gesundheitspolitischer Führungskompetenz, Gesundheitspersonal und Gesundheitspolitik, Finanzierung der Angebote sowie Gesundheitsrecht. Derzeit arbeitet das Bündnis an Einleitung und Umsetzung dieser gemeinsamen Projekte in der Europäischen Region der WHO.

Das Programm Öffentliche Gesundheitsdienste beim Regionalbüro ruft in diesem Zusammenhang die zweite Fachtagung des Bündnisses ein, um die so wichtige Kooperation zu unterstützen und weitere gemeinsame Aktionen zu fördern. Die zentrale Fragestellung der Tagung lautet: Wie kooperieren wir kraftvoll für beschleunigte zielgerichtete Maßnahmen zur Stärkung der Kapazitäten und Angebote im Bereich der öffentlichen Gesundheit in der Europäischen Region?

Die Veranstaltung steht allen interessierten Entscheidungsträgern und Fachleuten aus nationalen Gesundheitswesen, internationalen Organisationen und akademischen Institutionen offen.

Zielsetzung und Einzelziele der Tagung

Die Zielsetzung der Tagung ist das Aufzeigen und Ergreifen sinnvoller und machbarer Maßnahmen gemäß dem Bedarf der Mitgliedstaaten zur Stärkung der Angebote im Bereich der öffentlichen Gesundheit, der Rückblick auf bislang gemeinsam umgesetzte Aktivitäten und die

Verwirklichung einer energischen und effektiven Zusammenarbeit.

Format

Die Fachtagung wird als zweieinhalbtägiger Workshop durchgeführt. Interaktive Sitzungen und Gedankenaustausch und Mitgestaltung werden im Vordergrund stehen. Für Englisch und Russisch wird Simultanverdolmetschung angeboten.

Die Tagung findet in Zusammenarbeit mit dem finnischen Gesundheitsministerium in Helsinki statt.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zur Tagung und möglichen Teilnahme beantwortet für das Sekretariat (bestehend aus Anna Cichowska, Martin Krayer von Krauss, Danielle Agnello, James Ede und Natalia Olesen) Danielle Agnello (Ansprechpartnerin) unter euphs@who.int.