Welt-Hepatitis-Tag 2018: Hepatitis. Testen. Behandeln.

WHO

28. Juli 2018

Die Virushepatitis Typ B und C ist eine der zentralen gesundheitspolitischen Herausforderungen. In der Europäischen Region der WHO sind 15 bzw. 14 Mio. Menschen von einer solchen Infektion betroffen. Sie sind die Grundursachen für Leberkrebs und verursachen jedes Jahr mehr als 170 000 Todesfälle in der Region.

Mit einer chronischen Hepatitis B oder C infizierte Menschen weisen oft lange Zeit – manchmal über Jahre oder Jahrzehnte – keinerlei Symptome auf. Schätzungen zufolge sind über 50% aller Leberkrebsfälle auf verspätete Tests und die späte Behandlung einer Virushepatitis B oder C zurückzuführen. Der mangelnde Zugang zu Tests und Behandlungen stellt das größte Defizit dar, das es für die Erreichung des Ziels einer weltweiten und regionsweiten Eliminierung der Krankheit bis 2030 zu beheben gilt.

Aus diesem Grund rückt die WHO das Thema „Hepatitis. Testen. Behandeln“ in den Mittelpunkt der Veranstaltungen anlässlich des Welt-Hepatitis-Tags 2018.

Folgen Sie der Kampagne der WHO anlässlich des Welt-Hepatitis-Tags 2018 in den sozialen Medien unter den Hashtags #TestTreatHepatitis und #WorldHepatitisDay.