Zwölfte Tagung der Initiative der Europäischen Region der WHO zur Überwachung von Adipositas im Kindesalter (COSI)

Bergen (Norwegen), 13.–14. Juni

Hintergrund

Seit zehn Jahren misst die Initiative der Europäischen Region der WHO zur Überwachung von Adipositas im Kindesalter (COSI) die Trends bezüglich Übergewicht und Adipositas bei Kindern im Alter zwischen 6 und 9 Jahren anhand eines Standardprotokolls.

Anhand dieser Daten können Gesundheitsbeamte Trends bezüglich Übergewicht und Adipositas in den teilnehmenden Ländern überwachen, die Effektivität und Wirkung von Handlungskonzepten zur Bekämpfung von Adipositas im Kindesalter evaluieren und die Zahl der übergewichtigen und adipösen Kinder zwischen den Ländern vergleichen.

Diese Informationen sind entscheidend, um die Gesundheit in der Europäischen Region der WHO zu verbessern und die Fortschritte auf dem Weg zur Verwirklichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung zu beschleunigen.

Im Zeitraum 2018–2019 begann die fünfte Runde der Datenerhebung im Rahmen von COSI. Sie umfasst etwa 40 Länder.

Zielsetzung

Die zwölfte COSI-Tagung wird am 13. und 14. Juni in Bergen stattfinden. In Vorbereitung auf die nächste Runde der Datenerhebung werden die Teilnehmer Erfahrungen austauschen, nationale Ergebnisse erörtern und Methoden und Verfahren diskutieren. Die wichtigsten Ziele der zwölften Tagung sind:

  • die Versammlung leitender Forscher der Initiative und die Erörterung von Geschichte, gegenwärtigem Status und zukünftigen Plänen in den an COSI beteiligten Ländern;
  • die Erörterung der Ergebnisse der vierten Runde der Datenerhebung;
  • die Erörterung der jüngsten und von in Kürze erscheinenden COSI-Publikationen;
  • die Besprechung neuer Publikationsthemen, neuer potenzieller Fragen für den COSI-Fragebogen und des Prozesses zur Vorbereitung von COSI-Publikationen;
  • die Erörterung von Maßnahmen in den Ländern zur Bekämpfung von Adipositas im Kindesalter; und
  • die Erörterung des Protokolls des Projekts Science and Technology in childhood Obesity Policy (STOP), einem Handlungskonzept für den Kampf gegen Adipositas durch Wissenschaft und Technologie, für Kinder unter 5 Jahren.

Darüber hinaus wird die Tagung eine optionale Schreibwerkstatt umfassen, bei der die Teilnehmer an fachlich begutachteten Publikationen zu den Themen soziale Ungleichheiten in Bezug auf Adipositas und Lebensstil, die elterliche Wahrnehmung des Körpergewichts ihrer Kinder, Unterschiede in Bezug auf Adipositas zwischen Land- und Stadtbevölkerung, sowie Lebens- und Verhaltensweisen arbeiten können.