Kreislaufwirtschaft und Gesundheit: Chancen und Risiken (2018)

Herunterladen

English

2018, x + 98 Seiten
ISBN 978 92 890 5334 1
Diese Publikation ist nur online erhältlich.

Die übermäßige Nutzung natürlicher Ressourcen droht die Belastbarkeit der Erde zu übersteigen. Das Konzept der Kreislaufwirtschaft bietet eine Möglichkeit für nachhaltiges Wachstum, gute Gesundheit und menschenwürdige Arbeitsplätze, während es gleichzeitig die Umwelt und ihre natürlichen Ressourcen schont. Darüber hinaus geht man davon aus, dass eine Umstellung von einer linearen Wirtschaft (nehmen, herstellen, entsorgen) auf eine Kreislaufwirtschaft (erneuern, umgestalten, teilen) einen wesentlichen Beitrag zur Verwirklichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDG) – und insbesondere des SDG 12 zu nachhaltigen Konsum- und Produktionsmustern – leisten könnte. Bisher wurde jedoch nur in relativ begrenztem Umfang über die gesundheitlichen Folgen eines Übergangs zu einer Kreislaufwirtschaft gesprochen. Dieses Defizit möchte der vorliegende Bericht beseitigen, indem er einen solchen Übergang in einen gesundheitlichen Kontext stellt, um so den Rahmen für eine konzeptionelle Weiterentwicklung, die Bewertung des Forschungsbedarfs und ein Engagement maßgeblicher Akteure im Hinblick auf die wichtigsten gesundheitlichen Folgen zu stecken. Der Bericht zeigt, dass ein Übergang zu einer Kreislaufwirtschaft eine große Chance für erheblichen gesundheitlichen Nutzen bietet, wie etwa unmittelbare Vorteile für die Gesundheitssysteme und mittelbare Vorteile aufgrund einer Minderung der negativen ökologischen Auswirkungen. Doch es besteht auch die Gefahr negativer, unbeabsichtigter gesundheitlicher Auswirkungen in Zusammenhang mit Prozessen, an denen Gefahrstoffe beteiligt sind. Diese Gefahr sollte in Strategien zur Kreislaufwirtschaft und insbesondere in nationalen, regionalen und kommunalen Umsetzungsplänen identifiziert und angegangen werden.