Zentrale Konzepte zur Bewältigung der sozialen Determinanten von Gesundheit und der gesundheitlichen Benachteiligungen (2017)

Herunterladen

English

Autoren: Matthew Saunders, Ben Barr, Phil McHale, Christoph Hamelmann
Zusammenfassender Bericht Nr. 52 aus dem Health Evidence Network
2017, xi + 78 Seiten
ISBN 978 92 890 5265 8
30,00 CHF / 36,00 US-$
In Entwicklungsländern: 21,00 CHF
Bestellnr.: 13400188

Nach aktuellem Erkenntnisstand versprechen Maßnahmen in vier Bereichen (frühkindliche Entwicklung, faire Beschäftigungsverhältnisse und Arbeitsbedingungen, Sozialschutz, lebendige Umwelt) die größten Erfolge in Bezug auf die sozialen Determinanten von Gesundheit und die gesundheitliche Benachteiligung. Nach systematischer Recherche sowie Analyse der Empfehlungen und Grundsätze zwischenstaatlicher Organisationen und internationaler Instanzen kristallisierten sich praktische Grundsatzoptionen zu den sozialen Determinanten innerhalb dieser vier Themenkreise heraus. In ihrem Zentrum stehen die frühkindliche Erziehung und Versorgung, Kinderarmut, Investitionsstrategien für eine inklusive Ökonomie, aktive Arbeitsmarktprogramme, Arbeitsbedingungen, Sozialtransfers, bezahlbare Wohnungen sowie Planung und Regelung zugunsten besserer Luft und zur Abmilderung der Folgen des Klimawandels. Wenn diese Grundsatzoptionen mit einer wirksamen Politiksteuerung für gesundheitliche Chancengleichheit kombiniert werden, sollten die Mitgliedstaaten in der Europäischen Region der WHO die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen erreichen können.