Fahrplan für die Umsetzung des Aktionsplans Tuberkulose für die Europäische Region der WHO (2016–2020): auf dem Weg zur Beendigung der Tuberkulose und der multiresistenten Tuberkulose (2016)

Herunterladen

English

2016, x + 52 Seiten
ISBN 978 92 890 5169 9

Das WHO-Regionalbüro für Europa hat in einem die gesamte Europäische Region einbeziehenden partizipatorischen Prozess einen Aktionsplan entwickelt, um die globale Endspielstrategie zur Überwindung der Tuberkulose für die Europäische Region im Hinblick auf eine spätere Anpassung an die konkreten Gegebenheiten in den Ländern zu operationalisieren. Das WHO-Regionalkomitee für Europa hat den Aktionsplan Tuberkulose für die Europäische Region (2016–2020) angenommen. 

In diesem Aktionsplan, der im Einklang mit „Gesundheit 2020“ und weiteren zentralen Gesundheitsstrategien und -konzepten der Europäischen Region steht, werden eine Zielsetzung und eine Reihe von Zielvorgaben für die Versorgung der Patienten und die Bekämpfung der Tuberkulose und ihrer resistenten Formen durch die Festlegung strategischer Stoßrichtungen vorgegeben und Maßnahmen der verschiedenen maßgeblichen Akteure dargestellt. Der Aktionsplan stützt sich auf die Erkenntnisse aus der Umsetzung seines Vorgängers, des Konsolidierten Aktionsplans für die Prävention und Bekämpfung von multiresistenter und extensiv resistenter Tuberkulose in der Europäischen Region der WHO (2011–2015). Der neue Aktionsplan gilt für alle Länder in der Europäischen Region, also sowohl die Hochprävalenzländer als auch die Länder mit niedriger Inzidenz der Tuberkulose. Aufgrund der Umsetzung des neuen Aktionsplans könnten nach Schätzungen 3,1 Menschenleben gerettet, 1,4 Mio. Patienten geheilt und 1,7 Mio. neue Krankheitsfälle (alle Formen der Tuberkulose) vermieden werden. Die Kosten für die Umsetzung des Aktionsplans werden auf 15 Mrd. US-$ geschätzt. Auf der Grundlage einer ökonomischen Analyse der geretteten Menschenleben und des vermiedenen Leides sollte sich der Aktionsplan als hochgradig wirksam erweisen und Kosteneinsparungen in Höhe von 48 Mrd. US-$ ermöglichen.